Frauen aus dortmund kennenlernen kæreste søges Guldborgsund

Ein wichtiger Teil des Mentoring-Programms ist die Hospitation in Betrieben.

Dazu hospitieren die Frauen für etwa sechs Monate in Dortmunder Unternehmen und Organisationen und werden dabei von betrieblichen Mentoren / Mentorinnen begleitet.

Das eröffnet Ihnen die Chance, Durch eine öffentlichkeitswirksame Begleitung des Projekts soll deutlich werden, dass auch geflüchtete Frauen vielfach ein großes Interesse an Berufstätigkeit haben und zum Teil über mittlere bis sehr gute Qualifikationen verfügen, auf die sie aufbauen können.

Dies soll nicht zuletzt stereotype Geschlechterbilder zu geflüchteten Frauen infrage stellen und zu einem differenzierteren Bild beitragen.

Am Mentoring-Programm können geflüchtete Frauen mit einem höheren Bildungsabschluss und/oder Berufserfahrung teilnehmen.

Wo hat gerade ein neuer Laden eröffnet, wer kennt zuverlässige Handwerker/innen, wer kann mir Tipps für meinen neuen PC geben, ist die letzte Theaterpremiere zu empfehlen …? Klüngeln Interessante Kontakte kann man ebensogut schon vor oder nach dem offiziellen Teil oder in den Pausen knüpfen.

Zuletzt bearbeitet 20-Jun-2016 12:58